Abwasseranlage Aachen-Soers

Herausforderung:
Die Kläranlage Soers ist eine der größten Abwasseranlagen des Wasserverbandes Eifel-Rur. Der Anschlusswert beträgt 450.000 Vergleichswerte. Ziel war es das Belebungsbecken komplett zu modernisieren und den Energieverbrauch deutlich zu senken. Dieser Abschnitt war der größte Energiefresser der gesamten Anlage.

Lösung:
Im ersten Schritt wurde gemeinsam mit dem Unternehmen Zahnen Technik eine Versuchreihe gestartet, um neue Gebläse-Lösungen zu testen. Während der zweijährigen Versuchsdauer konnte eine Energieersparnis von 50 % erreicht werden.

So werden nun die 10 vorhandenen Turboverdichter mit einer Gesamtleistung von 3500 KW durch 17 Gebläse mit 75 KW Leistung ersetzt. Zahnen Technik hatte hier den elektrotechnischen Lead sowie den Auftrag der maschinellen Ausrüstung.

Kläranlage Boevange + RÜB Lullange

Aufgabe:
Elektro- und Steuerungstechnische Ausrüstung / Messtechnik, sowie komplette Maschinentechnik

Umsetzung:

  • Maschinen-, Elektro- und Steuerungstechnische Ausrüstung,
  • Regenüberlaufbecken mit Pumpwerk, Rechen-Sandfang-Anlage, Belüftungs- und Belebungsbecken, Nachklärbecken, Ablaufmessung,
  • Phosphatfällungsanlage, Überschlussschlammpumpen, Fäkalschlamm-Annahme und Förderung, Fäkalschlammpumpwerk, Schlammstapelbehälter,
  • Dickschlamm- und Zentralpumpwerk, Schlammentwässerung, Trink- und Betriebswasseranlage,
  • Straßenentwässerungspumpwerk mit Druckrohrleitung, Abluftanlage, Heizungsanlage, Mittelspannungsanlage, Niederspannungs-Energieverteilungen,
  • Messungen und Analysen, Automation, Fernanbindung, PLS, USV

Kläranlage Delmenhorst

Aufgabe:
Neubau einer maschinellen Überschussschlammeindickung

Umsetzung:

  • Bandeindickeranlage für Überschussschlamm mit Siebreinigung Durchsatz 80 m³/h
  • Drehkolbenpumpe 80 m³/h
  • Zweistufige Excenterschneckenpumpe 10m³/h
  • Mengenmessungen MID DN 100
  • Doppelwellenzerkleinerer
  • FLockungshilfsmittelaufbereitungs- und Dosieranlage fest und flüssig als Pendelanlage, 4m³
  • Auffangwanne für Flüssigpolymer
  • Aufstell- und Dosiereinrichtung für FHM Granulat
  • Dosierleitungen
  • Bedienpodest für Bandeindicker
  • Frostschutzheizung
  • Trink- und Betriebswasserleitungen mit Zapfstellen,
  • Schalt- und Steueranlage, Verkabelung, Dokumentation, Funktionsprüfung

Kläranlage Monsheim

Aufgabe:
Energetische Sanierung Kläranlage Monsheim, Schlammentwässerung

Umsetzung:

  • Schlammpresse (Hochleistungsentwässerungszentrifuge) Q = rd. 20 m³/h
  • Vollautomatische Flockungsmitteldosierstation
  • Fördertechnik
  • Automatisierungs- und Steuertechnik
  • Messtechnische Ausrüstung
  • Umbau (Demontage und Wiederinbetriebnahme) ÜS-Eindickung
  • Potentialausgleich
  • Allgemeine Elektroinstallation
  • diverse Nebenarbeiten

Kläranlage Beningsfeld

Aufgabe:
Bau einer Primärschlamm- Störstoffbehandlung, Elektro Technik und Bau Technik

Umsetzung:

  • Umbau der Rohschlammpumpen auf grössere Fördermengen.
  • Umbau / Herstellung aller Verrohrungen im Rohschlammkeller (Edelstahl Druckrohrleitungen).
  • Aufbau zusätzlicher Messungen. (Drucksonden, Durchflussmessungen)
  • Neubau der Schaltwarte für die Realisierung der umgebauten Pumpen / Messungen im
  • Rohschlammkeller (3 Schaltschränke).
  • Herstellung von PE-HD Druckleitungen im Aussenbereich zu den Strainpressen (Rechenhalle).
  • Herstellung von Bedienpodest zur Aufnahme der Strainpressen in der bauseitigen Rechenhalle (Edelstahl Druckleitungen).
  • Herstellung aller Verrohrungen von Strainpressen zu Siebschlammpumpe in der Rechenhalle (Edelstahl Druckleitungen).
  • Montage / Installation der Siebschlammpumpen.
  • Umbau der gesamten bauseitigen Schaltwarte zur Aufnahme der Komponenten für die Strainpressen sowie der Siebschlammpumnpen in der Rechenhalle.

Kläranlage Blankenheim

Aufgabe:

Erneuerung Belüftung

Umsetzung:
Umbau der Kläranlage Blankenheim von einer einstraßigen Belebung zu einer zweistraßigen Belebung, einschließlich Erneuerung der Belüfterplatten innerhalb von fünf Tagen.

Kläranlage Anstel

Aufgabe:
Neubau einer maschinellen Überschussschlammeindickung

Umsetzung:

Neubau einer maschinellen Überschussschlammeindickung mit einer Durchsatzleistung von 960 kgTS/d (200 kgTS/h) als Bandeindicker inklusive aller benötigter Peripherie wie Flockmittelstation, Dünnschlamm- und Dickschlammpumpen, Rohrleitungen, elektrotechnische Ausrüstungen sowie Steuerungen