Über Molche, Muffin MonsterTM und Bachflohkrebse

Autor: Matthias Heck
Lesedauer: 3 Minuten

Einer der Tätigkeitsbereiche der Firma Zahnen-Technik, ist die Planung und schlüsselfertige Installation von Kläranlagen. Diese reinigen mit verschiedenen Reinigungsstufen das Abwasser der angeschlossenen Haushalte und Unternehmen. Neben den Dingen, die für gewöhnlich in der Toilette, dem Abfluss der Dusche oder des Waschbeckens landen, gelangen leider auch immer wieder Dinge in die Kläranlage, die dort nicht hingehören.

Fleißige Helfer mit merkwürdigen Namen

Um das Abwasser zu reinigen, bedient man sich verschiedenster Verfahren. Manchmal sind dabei auch Helfer am Werk mit merkwürdig anmutenden Namen.

Da wäre beispielsweise das Muffin MonsterTM. Den Zerkleinerer der Firma Sulzer findet ihr jedoch nicht im gewöhnlichen Haushalt in der Küche, sondern häufig im Zulauf einer Kläranlage oder einer Pumpstation. Er zerkleinert Feststoffe wie Feuchtetücher, Binden, Verpackungsmüll uvm., was nichts ins Abwasser gehört, so dass diese problemlos mit den nachgeschalteten Pumpen gefördert werden können. Dies verhindert ein Verstopfen der Pumpen oder sogar deren Defekt.

Kommt es dennoch einmal zu einer Verstopfung, vielleicht weil kein Muffin MonsterTM verbaut wurde, muss eventuell ein Molch mit der Reinigung der Rohrleitung beauftragt werden. Dieser wird durch eine Molch Schleuse in die Rohrleitung eingesetzt und reinigt dann das Rohrleitungssystem.

Doch selbst augenscheinlich sauberes Wasser kann bisweilen gefährlicher sein, als so manches trübe Rinnsal. So findet man bei Messungen im Zulauf der Kläranlage immer häufiger Medikamentenrückstände, die aktuell von den wenigsten Kläranlagen herausgefiltert werden können. Diese gelangen durch unsachgemäß in der Toilette entsorgte Medikamente in das Abwasser, oder auch durch unsere gewöhnlichen Ausscheidungen (bsp. den Urin).

Diese unsichtbaren Verunreinigungen stellen die Kläranlagen aktuell vor große Probleme, denn neben einem zuverlässigen Reinigungsverfahren, an dem die Firma Zahnen aktuell zusammen mit Wasser 3.0 arbeitet, ist auch die Messung dieser Verunreinigungen alles andere als einfach.

Das Muffin MonsterTM im Einsatz

Der Molch bei der Reinigung

„Wasser ist Grundlage des Lebens auf der Erde.“

So lautet einer der einleitenden Sätze bei Wikipedia zum Thema Wasser. Wir von Firma Zahnen Technik arbeiten daran, dass diese Grundlage in einer lebenswerten Form erhalten bleibt und auch zukünftigen Generationen als Lebensgrundlage zur Verfügung steht.
Auch du kannst dazu beitragen und uns bei der Arbeit unterstützen.

Unsere offenen Stellenanzeigen findest du hier: https://www.zahnen-technik.de/stellenangebote/

Bist du vielleicht an einer Ausbildung in unserer Branche interessiert, dann schaffe dir gerne hier einen Überblick über die Ausbildungsmöglichkeiten bei Zahnen Technik: https://www.zahnen-technik.de/ausbildung/

Funfact:
Ganz besondere Mitarbeiter zur Überprüfung der Wasserqualität verwenden übrigens die Berliner Wasserbetriebe. Hier kommen Bachflohkrebse zum Einsatz, die in einem speziellen Messverfahren schädliche Medikamente und Pestizide im Wasser erspüren.